Kostenlos testen Login

E-Mail Retargeting für erfolgreiche Lead-Wiedergewinnung

E-Mail Retargeting
P

rofessionelles E-Mail Retargeting zielt darauf ab, Leads wiederzugewinnen und Ihren bestehenden Kunden personalisierte Produktvorschläge zu senden. Dank Marketing Automation lässt sich E-Mail Retargeting kinderleicht umsetzen. Dieser Beitrag fasst nicht nur allgemeine Informationen über Retargeting anschaulich zusammen, sondern informiert Sie weiterhin über nützliche Tipps und Tricks für erfolgreiche E-Mail-Retargeting-Kampagnen.

Was ist Retargeting?

Retargeting (vom englischen re für „wieder” und targeting für „zielend”) wird oft auch Remarketing genannt und ist ein Verfahren, bei dem der Besucher einer Website – in der Regel ein Online Shop – zunächst markiert und zu einem späteren Zeitpunkt auf anderen Webseiten wieder angesprochen wird. Dies geschieht mit gezielten Werbeanzeigen, die zu seinen Interessen, Aktivitäten und dem Kaufverhalten passen. Die Ausrichtung an den Interessen des Kunden sorgt dafür, dass höhere Conversions erzielt werden als bei randomisierten Werbeanzeigen.

Im Retargeting wird oft mit einer Erinnerungsfunktion gearbeitet. Hat ein Kunde Ihren Webshop besucht, aber keinen Kauf vollzogen, so kann er dank Retargeting auf anderen Webseiten wieder auf Ihr Produkt aufmerksam gemacht werden. Das führt dazu, dass der Kunde sich an Ihren Onlineshop erinnert und erhöht so die Chance auf eine Rückkehr. Im Bereich E-Commerce ist Retargeting daher besonders beliebt.

Technisch gesehen wird Retargeting zuallererst durch Cookies möglich. Dieser wird auf der Webseite gesetzt und anderen Seiten aus dem gleichen Netzwerk zur Verfügung gestellt, um gezielte Display-Werbung zu generieren. Die Display-Werbung für die Nutzer, die auf Ihrem Webshop waren, aber keinen Kauf vollzogen haben, muss käuflich erworben werden. Für große Unternehmen bieten außerdem soziale Medien wie Facebook eine Retargeting-Funktion an.

Ideale Eigenschaften von Retargeting:

  • Die richtige Platzierung: Retargeting ist nur dann erfolgreich, wenn die Werbeanzeige gut platziert ist. Sie sollte für den Kunden gut sichtbar am Kopf oder Ende einer Seite platziert sein. Auch die Größe ist von Bedeutung. Eine zu kleine Anzeige wird möglicherweise nicht wahrgenommen, eine zu große Anzeige als unnötig und störend eingestuft.
  • Spam vermeiden: Retargeting sollte nur für wirklich relevante Werbung eingesetzt werden. Auch hier laufen Sie sonst Gefahr, dass Ihre Werbeanzeige vom Kunden als lästig empfunden wird
  • Dran bleiben: Das Retargeting sollte stets überwacht und optimiert werden. Das Stillstehen einer Retargeting-Anzeige kann fatale Auswirkungen für die Conversion Rates haben.

E-Mail Retargeting: Wie steht Retargeting im Zusammenhang mit E-Mail Automation?

Automation Software - Newsletter2Go

Die Erkenntnis, dass zielgerichtete Werbung erfolgreicher ist als standardisierte Werbung, führt dazu, dass sich auch andere Bereiche des Online Marketings das Retargeting zum Vorteil gemacht haben. Für das E-Mail Marketing ist insbesondere die E-Mail Automation ein wichtiger Bestandteil, wenn es darum geht, erfolgreiche Retargeting-Kampagnen durchzuführen.

Das Prinzip des Retargeting lässt sich kinderleicht auf das E-Mail Marketing übertragen. Der Grundgedanke ist die Wiedergewinnung von Leads. Das dabei am häufigsten verwendete Mittel ist die Erinnerungs-Mail per Marketing Automation für einen nicht abgeschlossenen Kauf. Seltener werden auch per E-Mail Produktvorschläge versendet, die sich an den Produkten orientieren, die der Kunde in Ihrem Webshop zuletzt angesehen hat. Ziel ist es, die Umsätze zu steigern, indem der Kunde seinen Kauf abschließt oder einen neuen Kauf vollzieht. Es bietet sich außerdem an, Kunden, die etwas gekauft haben, ähnliche Produkte vorzuschlagen und diese mit einem Gutschein oder Rabatt zu versehen.

Ein nicht vollzogener Kauf kann verschiedene Gründe haben. Während einige Kunden im Endeffekt doch nicht mit dem Preis zufrieden sind oder die Versandkosten anders eingeschätzt haben, brechen andere Kunden den Kauf aus Zeitgründen ab. Insbesondere in diesem Fall kann eine Erinnerungs-Mail sehr hilfreich sein. Beim E-Mail Retargeting geht es weiterhin darum, alle über den Kunden gesammelte Daten durch Shop- und CRM-Systeme geschickt für Automation Kampagnen zu nutzen.

E-Mail Retargeting lässt sich auf drei Einsatzbereiche eingrenzen:

  1. Leads auf den Onlineshop zurückleiten
  2. Bestehenden Kunden ähnliche Produkte zu den zuletzt angesehen Produkten vorschlagen
  3. Bestehende Kunden nach dem Kauf mit ähnlichen Produkten und einem Rabatt zu einem Zweitkauf bewegen

Tipps für Ihre E-Mail-Retargeting-Kampagne

Newsletter Tool - Newsletter2Go

Um Ihnen die Erstellung Ihrer erfolgreichen E-Mail-Retargeting-Kampagne zu erleichtern, haben wir an dieser Stelle vier wesentliche Tipps für Sie zusammengefasst.

1. Der Versandzeitpunkt: Der Versandzeitpunkt ist ein ausschlaggebender Faktor für den Erfolg von E-Mail Retargeting. Sollte ein Kunde einen Kauf nicht abgeschlossen haben, so sollten Sie mit der Erinnerungs-Mail nicht zu lange warten. Der ideale Versandzeitpunkt liegt zwischen 60 Minuten und 12 Stunden. Möchten Sie Ihren Kunden jedoch Produktvorschläge zukommen lassen, so liegt der ideale Versandzeitpunkt bei 3-7 Tagen.

2. Gut konzipierte Inhalte für maximalen Retargeting-Erfolg: Das Mailing sollte keinesfalls zu viel Text oder unnötige Inhalte enthalten. Ein bedeutendes Call-to-Action ist die Grundlage einer solchen E-Mail. Achten Sie außerdem darauf, eine Personalisierung in das Mailing zu integrieren. Das sorgt dafür, dass sich der Kunde persönlich und individuell angesprochen fühlt.

3. Ausführliche Planung für die zuverlässige Fehlervermeidung: Beim E-Mail Retargeting können kleine Fehler eine große Auswirkung haben. Ein falscher Versandzeitpunkt kann den Verlust von Kunden und Umsatz bedeuten. Die Versandzeitpunkte können Sie individuell für Ihren Webshop festlegen, indem Sie das Surf- und Kaufverhalten Ihrer Kunden beobachten. Eine Empfängersegmentierung in verschiedene Empfängergruppen ist an dieser Stelle absolut angebracht.

4. Tests und Analysen für das Erfolgspotenzial: Damit Sie sich nicht blind auf den Erfolg Ihrer E-Mail-Retargeting-Kampagne verlassen müssen, können verschiedene Versionen des Mailings im Vorfeld per A/B-Tests getestet werden. Das erfolgreichste Mailing können Sie anschließend für Ihre Kampagne verwenden. Behalten Sie die Performance Ihres E-Mail Retargetings stets im Auge. Zahlreiche, ausführliche Auswertungs-Tools können Ihnen dabei behilflich sein. Fehler und Optimierungspotenziale aufzudecken unterstützt Sie dabei, langfristigen Erfolg sicherzustellen.

Fazit: E-Mail Retargeting für gesteigerten Erfolg

Retargeting ist ein erfolgreiches Tool im Online Marketing und erfreut sich auch im E-Mail Marketing an großer Beliebtheit. Mit Hilfe von E-Mail Automation ist es möglich, E-Mail Retargeting schnell und einfach umzusetzen. Die Automation-Funktion kann dazu dienen, verlorene Leads wiederzugewinnen und Umsätze zu steigern, indem bestehende Kunden zu weiteren Käufen bewegt werden. Der wichtigste Aspekt ist hierbei die Personalisierungsfunktion der E-Mail Automation.

Über den Autor

Soraya Segni
Werkstudentin Online Marketing bei Newsletter2Go

War der Beitrag hilfreich?

Danke dir!

Schreibe einen Kommentar

Newsletter2Go verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.