In 4 Schritten zu erfolgreicher E-Mail Automation

E

rfolgreiche E-Mail Automation ist ein fester Bestandteil im E-Mail Marketing und für maximalen Mailing-Erfolg nicht mehr wegzudenken. Das automatische Versenden von Newslettern ist nicht nur besonders zeit- und kostensparend, es trägt auch langfristig positiv zur Kundenbindung und Kundenzufriedenheit bei. Wie Sie in vier Schritten zu erfolgreicher E-Mail Automation gelangen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Was ist E-Mail Automation?

E-Mail Automation beschreibt das automatische Versenden von Newslettern. Der E-Mail-Versand wird durch sogenannte Trigger ausgelöst. Ein Trigger kann sich beispielsweise auf Verhaltensweisen oder Ereignisse auf der Empfängerseite beziehen. E-Mail Automation ermöglicht eine direkte Kommunikation zu den Empfängern, die oft als besonders persönlich empfunden wird. Das Ziel von E-Mail Automation ist es, mit dem Empfänger in einen unmittelbaren Dialog zu treten, um so passende und relevante Mailings zu versenden. Auf der Absenderseite bedeutet dies eine hohe Ersparnis an Zeit, Mühe und Arbeitsaufwand, die sonst für den manuellen Versand aufgewendet werden müsste.

Der Begriff E-Mail Automation wird oft als Synonym für eine Vielzahl an anderen Begriffen im E-Mail Marketing genutzt. So wird an Stelle von E-Mail Automation auch oft E-Mail Automatisierung, Lifecycle Mailings, Serien-Mailings oder E-Mail Marketing Automation genutzt. All diese Bezeichnungen beschreiben jedoch ein und denselben Vorgang: Das automatisierte Versenden von Mailings.

Newsletter, die mit Hilfe von E-Mail Automation versendet werden, erfreuen sich in der Regel an besonders hoher Akzeptanz. Die Relevanz für den Empfänger ist dabei der ausschlaggebende Faktor. Automation Mailings sind immer an eine Aktion des Empfängers oder an ein Ereignis gekoppelt und spiegeln daher das aktuelle Interesse des Empfängers wider. Ein weiterer Vorteil von E-Mail Automation sind bessere Klick- und Conversionrates.

Wie Sie in 4 Schritten zu erfolgreicher E-Mail Automation gelangen

Automation Software - Newsletter2Go

Erfolgreiche E-Mail Automation gelingt, indem Sie die genauen Anforderungen Ihrer Empfänger kennen und bedienen. Damit auch Sie erfolgreiche E-Mail Automation umsetzen können, haben wir vier nützliche Tipps für Sie zusammengefasst.

1. Kennen Sie Ihre Zielgruppe

Die Grundlage für erfolgreiche E-Mail Automation ist das Eintreffen der verhaltensbasierten Aktionen auf der Empfängerseite. Je nach Branche und Zielgruppe lassen sich verschiedene Anforderungen und Ziele definieren. Diese gilt es zu kennen, um für jede Zielgruppe die passende Automation-Kampagne aufzusetzen. Insbesondere für die Personalisierung der Newsletter sind detaillierte Kenntnisse zu den Empfängern essentiell.

Sie können keine erfolgreichen Automation Mailings erstellen, wenn Ihnen bestimmte Empfängerdaten nicht vorliegen. Digitale Daten zu den letzten Käufen, der Interaktion mit Ihrem Unternehmen, Registrierungsdaten und Ereignisse wie Geburtstage tragen positiv zu E-Mail Automation bei. Je besser Sie Ihre Empfänger kennen, desto effektivere Automatisierungs-E-Mails können erstellt werden. All diese Daten lassen sich unmittelbar mit den Aktionen der Empfänger verknüpfen.

2. Das richtige Timing ist alles

Dank E-Mail Automation müssen Sie sich über den tatsächlichen Versand keine Sorgen machen. Über den perfekten Versandzeitpunkt nachzudenken und Ihre Newsletter strategisch gut zu timen, ist hingegen unumgänglich. Der optimale Versandzeitpunkt ist ein wichtiger Punkt im E-Mail Marketing. Wann der Versand erfolgt, nimmt nachweislich großen Einfluss auf den Erfolg des Newsletters.

Grundsätzlich sollen Empfänger idealerweise dann erreicht werden, wenn sie sich gerade online befinden und Zugang zu Ihren E-Mails haben. Diesen Zeitpunkt zu treffen ist nicht immer einfach, jedoch können generalisierte Aussagen als Basis und Anhaltspunkt dienen. Der ideale Versandzeitpunkt ist unter anderem von der Zielgruppe, dem Tagesablauf der Zielgruppe, den Newsletter-Inhalten und dem Wettbewerb abhängig. So sind Webshops beispielsweise 24 Stunden am Tag verfügbar, wobei die meisten Käufe zwischen 19-22 Uhr getätigt werden. Das lässt sich unmittelbar mit der Berufstätigkeit vieler Empfänger in Verbindung bringen.

Kurzüberblick über die gängigsten Automation Mailings und Ihre Versandzeitpunkte:

  • Willkommens-Mailing: Unmittelbarer Versand nach Registrierung oder Newsletter-Anmeldung
  • Geburtstags-Mailing: Gutschein oder Rabatt am Geburtstag des Empfängers
  • Jubiläums-Mailing: Gutschein oder Rabatt am Jubiläumstag
  • Follow-Up Mailing: 10-14 Tage nach nicht-öffnen des Mailings, 8-24 Stunden nach nicht abgeschlossenem Kauf
  • Reaktivierungs-Mailing: 6 Monate nach der letzten Interaktion

3. Beachten Sie rechtliche Vorschriften

E-Mail Marketing B2C - Newsletter2Go

Es herrschen strenge rechtliche Vorschriften für den Newsletter-Versand. Eine Einwilligung des Empfängers ist in jedem Fall immer nötig. Dank des Double-Opt-In-Verfahrens können Sie absolute Rechtssicherheit erreichen. Trägt der Empfänger sich in das Double-Opt-In-Anmeldeformular ein, so erhält er ein automatisches Mailing mit einem individuellen Bestätigungslink. Dieser dient der rechtlich vorgeschriebenen aktiven Einwilligung des Empfängers.

Mit Klick auf diesen Link gibt der Empfänger sein offizielles Einverständnis. Erfolgt keine Bestätigung des individuellen Anmeldelinks, so darf der Empfänger keinesfalls kontaktiert werden. Mit der Nutzung eines Double-Opt-In-Anmeldeformulars können Sie sich voll und ganz auf Ihren E-Mail-Marketing-Erfolg konzentrieren.

4. Optimieren Sie Ihre Prozesse stetig

Fehler sind menschlich und lassen sich nicht gänzlich vermeiden. Es ist daher umso wichtiger, die eigenen Prozesse stetig im Auge zu behalten, um bei Fehlern direkt eingreifen zu können. Bleibt der gewünschte Erfolg aus, sollte die Strategie überdacht und Vorgänge angepasst werden. Oft sind nur kleinste Anpassungen nötig, um die Marketing Performance wieder zu steigern.

Für nachhaltigen Mailing-Erfolg stehen Ihnen zahlreiche Analyse- und Tracking-Optionen zur Verfügung. Mit Hilfe der gängigen E-Mail Marketing KPIs können Sie relevante Aussagen zur Klick- und Conversionrate machen. A/B-Tests sind eine ideale Möglichkeit, unterschiedliche Varianten eines Mailings auf die Effizienz zu überprüfen, um nur die erfolgreichste Version an die entsprechenden Empfänger zu übersenden. Auch bei vermeintlichen simplen Vorgängen kann es hilfreich sein, die Analysefunktionen in Anspruch zu nehmen.

Fazit

E-Mail Automation ist ein wichtiger Bestandteil im E-Mail Marketing. Durch sein breit gefächertes Einsatzgebiet sollte E-Mail Marketing zur ganzheitlichen Strategie eines jeden Unternehmens gehören. E-Mail Automation ermöglicht es, Ihren Empfängern zum richtigen Zeitpunkt genau den Newsletter zu senden, der ihn am meisten interessiert. E-Mail Automation wirkt sich weiterhin positiv auf die Relevanz, die Kundenbindung und die Bestandskundenpflege aus.

Über den Autor

Soraya Segni
Junior Content Manager

War der Beitrag hilfreich?

Danke dir!

Schreibe einen Kommentar

Newsletter2Go verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.